Immobilienspots

Umkehrhypothek

Im Gegensatz zur Immobilienverrentung (oder auch Immobilienrente genannt) bleiben Sie bei der Umkehrhypothek Eigentümer der Liegenschaft. Wichtig ist, dass das Eigenheim in einem sehr guten Zustand ist und keine grösseren Renovationen oder Sanierungen anstehen. Die Liegenschaft muss mindestens einen Verkehrswert von 1 Mio. haben und zu max. 30% belehnt sein. Sodann können Sie mit der Umkehrhypothek die Hypothek auf maximal 50 - 60% für mindestens 10 Jahre aufstocken.

Der Anteil für die Zinsen der kommenden 10 Jahre wird auf ein Sperrkonto gelegt, damit die laufenden Zinsen mit einem Dauerauftrag gesichert sind. Der Rest steht Ihnen zur freien Verfügung. Nach z.B. 10 Jahren wird die Immobilie entweder nochmals belehnt (bei sehr tief belehnten Immobilien) oder aber verkauft. Mit dieser Variante spielt die Tragbarkeit keine Rolle mehr, weil die Zinsen auf dem Sperrkonto sichergestellt sind.

Es gibt in der Schweiz bereits einen Anbieter, der dieses Modell anbietet. Sehr gerne sind wir Ihnen hierbei behilflich. Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns darauf.